Zungenbrecher des Monats

Grammatik

von Dr. Georg Winter

Wer mir und mich verwechselt,
der hat sich schnell blamiert.
Drum musst du darauf achten,
dass dich das nicht passiert.


Wer mein und dein verwechselt,
der hat dagegen Glück.
Er wird Karriere machen
in Staat und Politik.

 

Georg Winter

Aus: Georg Winter, Zungenbrecher – Wenn Papa Grappa schlabbert… und andere Stolperverse
Wilhelm Goldmann Verlag, München, 1. Auflage 2007 (vergriffen, eine erweiterte Neuauflage ist in Vorbereitung)

Alle Zungenbrecher von Dr. Georg Winter

von Dr. Georg Winter

Auf der Lügenliege

Wenn ich auf der Psycholiege
eines Psychologen läge
und der Psychologe löge,

mehr

von Dr. Georg Winter

Vom Aaleholen

Hallo Ole, hole Aale,
hole Aale von der Mole!
Denn im Priele vor der Mole
Suhlen Aale sich im Öle

mehr

von Dr. Georg Winter

Das Küken

Der Kran-ich schloss sein Herz erst zu,
doch mauserte sich zum Kran-du.
Der Kaka-du kam nie zu sich,

mehr

von Dr. Georg Winter

Der Hase und der Igel

Der Hase und der Igel, die schlossen eine Wett’,
wer schneller wohl könnt’ laufen und wer mehr Puste hätt’.

mehr

von Dr. Georg Winter

Der Punsch oder am Getränkewagen

Ein deutscher Punsch ist niemals falsch,
ein echter Kutcherpunsch mit Kölsch!

mehr

von Dr. Georg Winter

Sittensener Sitten

Sittensen ist unbestritten
keine Hochburg guter Sitten,

mehr

von Dr. Georg Winter

Heideausflug

Der Kutscher fährt zum Hühnengrab,
wo ich viel Freud´am Grünen hab´,
und dann bemerkt der Kutscher laut,...

mehr

von Dr. Georg Winter

Verlauste Mäuse

Wieso ich über Läuse mecker´?
Die Läuse finden Mäuse lecker, ...

mehr

von Dr. Georg Winter

Volle Pulle

Toll, wie du mit dem Balle knolzt,
den Ball mit lautem Knalle bolzt
und aus der Abseitsfalle holzt,

mehr