Zungenbrecher des Monats

Grammatik

von Dr. Georg Winter

Wer mir und mich verwechselt,
der hat sich schnell blamiert.
Drum musst du darauf achten,
dass dich das nicht passiert.


Wer mein und dein verwechselt,
der hat dagegen Glück.
Er wird Karriere machen
in Staat und Politik.

 

Georg Winter

Aus: Georg Winter, Zungenbrecher – Wenn Papa Grappa schlabbert… und andere Stolperverse
Wilhelm Goldmann Verlag, München, 1. Auflage 2007 (vergriffen, eine erweiterte Neuauflage ist in Vorbereitung)

Alle Zungenbrecher von Dr. Georg Winter

von Dr. Georg Winter

Der kleine Hund Filou

Der kleine Hund Filou,
trat unter eine Kuh.
Ein Fladen platschte, puh!

mehr

von Dr. Georg Winter

Knut und Ruth

Rutscht Ruth zu Knut,
ruht Ruths Knut gut,
rutscht Knut zu Ruth,
ruht Knuts Ruth gut,

mehr

von Dr. Georg Winter

Safari

Wer mit dem Ziel
zum Nil fährt,
zu zielen 
auf das Nilpferd

mehr

von Dr. Georg Winter

Das kategorische Drehmoment

Als die Bekannte von Kant
sich zwischen Bettkante und Schrank
verkantet hatte,

mehr

von Dr. Georg Winter

Weihnachten digital

Unter Weihnachtskugeln
plötzlich abzusegeln,

mehr

von Dr. Georg Winter

Kleine Seelenkunde

Ein Kaka-du verirrte sich
zutiefst in seinem Kaka-ich.
Ganz ohne du auf sich gestellt,
verzweifelte er an der Welt.

mehr

von Dr. Georg Winter

Grammatik

Wer mir und mich verwechselt,
der hat sich schnell blamiert.
Drum musst du darauf achten,
dass dich das nicht passiert.
Wer mein und dein verwechselt,

mehr

von Dr. Georg Winter

Gerichtsurteil

Wenn der Bestatter
die unstatthafte Bestuhlung
bei dem Bestuhler
abbestellt,

mehr

von Dr. Georg Winter

Zeitfahren

Als sich der Vetter von Anette
in der Fahrradkette
verheddert hatte

mehr

von Dr. Georg Winter

Liegewagen

Ob wir uns im Liegewagen
beide auf die Liege wagen?
Würd’ uns nicht das vage Liegen
in manch schräge Lage wiegen?

mehr